Durchfall (Diarrhoe) beim Hund

Gerade bei jungen Hunden tritt die Diarrhoe häufiger auf. Man spricht von einem Durchfall wenn der Kot eine breiige, schleimige, sehr dünne oder wässrige Konsistenz hat und der Hund ihn mehr als gewöhnlich am Tag absetzt.

Dabei ist diese auftretende Diarrhoe immer als Symptom zu betrachten, nicht als eigenständige Krankheit. In den meisten Fällen bleibt die Ursache für den Durchfall ungeklärt, das heißt die Diarrhoe ist idiopathisch. Dennoch gibt es einige mögliche Auslöser denen man sich als Besitzer bewusst sein sollte.

Häufig wird eine Diarrhoe durch eine Verschiebung in der Darmflora ausgelöst, beispielsweise durch pathogene (krankmachende) Keime, falsches Futter oder ein Futterumstellung, durch Antibiotika oder Stress.

 

Wir haben einige Auslöser für sie noch einmal genauer erläutert: